Sie soll aufwachen

++Jamila++

Konnte die ganze Nacht in schlafenn,obwohl Christin mal durchgeschlafen hat.Wir sitzen grad alle beim Frühstück.,,Wann willst du denn wieder ins Krankenhaus?"Fragt Bill mich.Meine Mutter musste arbeiten,auch wenn sie es nicht wollte.,,So schnell wie möglich."Gebe ich ihm als antwort und zwinge mir ein brötchen ein.Tom ist total abwesend,hat noch kein einziges Wort gesprochen.Nachdem Frühstück machen wir uns fertig und bringen Christin zu unserer Nachbarin und fahren direkt zum Krankenhaus.,,Jamila,bist du mir böse,wenn ich nicht mit rein kann?Ich kann sowas nicht sehn."Sagt Bill als wir vor ihrem Zimmer stehn.,,Nein,nicht schlimm."Er gibt mir noch einen Kuss,dann gehe ich mit Tom rein.Sie liegt immer noch so da wie gestern.Ich schaue mir ihr gesicht genauer an.Total viele Kratzer und wunden die verbunden wurden zieren ihr gesicht,das hab ich gestern garnicht wahrgenommen.Tom setzt sich wieder auf die andere seite des Bettes,und bekommt wieder tränen.Auch ich muss weinen.,,Guten Morgen,mein schatz."Sagt Tom und küsst ihre Hand.,,Wir haben heut den Letzten Schultag,in 1 woche ist Weihnachten.....Bitte sei bisdahin wach."Wir reden die ganze zeit mit ihr.Auch wenn sie uns vielleicht garnicht hört.,,Tom,weißte woran michd as erinnert?"Frage ich an nach langer zeit des schweigens.,,An was?"Uns laufen beide die tränen runter.,,An den Traum,ich wurde da doch auch von einem Auto angefahren und lag im Koma." Er schaut mich Ängstlich an.,,Aber im Traum,ist Ramona gestorben."Nein,sie darf nicht sterben.Ich wüsste nicht,was ich ohne sie machen würde.,,Tom,sag das nicht.Sie wird nicht sterben.Hörst du,sie wird es nicht."Flehend sehe ich ihn an.Er schaut sie an und streichelt ihr sacht über die Wange.,,Aber,die chancen stehn echt nicht gut." ,,Nein,Tom.Sie wird wieder aufwachen.Und es wird wieder so wie früher sein.Du wirst wieder mit ihr zusammen sein.Du wirst sehn Tom.Sie wird wieder mit uns Lachen."Ich wollte es nicht wahr haben,das was er sagte.,,Jamila,es ist zwar super,das du dir noch so viele Hoffnungen machst,aber du musst der Realität ins Auge blicken.Was ist denn wenn sie wirklich nicht mehr aufwacht,was dann?" Ich antwortete ihm nicht,schaute sie nur an.,,Du wirst aufwachen,ich glaub an dich.....Bitte,kämpf Ramona." Ich schaue Tom an,er schaut auch auf sie.,,Hast du sie schon längst aufgegeben?" Und schon wieder kommen die tränen bei uns.,,Nein,natürlich nicht.Aber ich hab doch gehört was die Ärzte gesagt haben,und denkst du nicht das es für sie besser wäre." Ich konnte nicht glauben was er sagt.,,Tom,du sollst sowas nicht sagen,verdammt.Sie wird wieder Aufwachen."Ich lege meinen Oberkörper über ihr Bett.Tom steht auf und kommt zu mir.Kniet sich neben mir und streichelt mir über den Rücken.,,Wir werden jeden Tag hierin kommen.Und auch jeden Tag mit ihr reden,erzählen was wir gemacht haben,was die anderen gemacht haben.Aber wir müssen uns bewusst sein,das sie Vielleicht nie wieder....Auf...Aufwacht."Er legt seinen Kopf aufs Bett und kniet auf boden.Ich nehme seine Hand und drücke sie,er drückt meine Hand auch.Ich weiß nicht wie lange wir hier in dieser Positon waren,aber die Tür ging auf.,,Entschuldigen sie,wir müssen einige Untersuchenungen mit ihr machen."Sagt ein Arzt.Tom und ich ziehen uns gegenseitig hoch und gehe raus zu Bill,wir lassen uns auf die plätze neben ihm fallen.Bill nimmt mich in den Arm.Dann wird Ramona aus dem Zimmer geschoben.,,Was wird denn jetzt gemacht?"Fragt Bill die Ärzte.,,Nur ein paar untersuchungen,um die gewissheit zuhaben,ob auch alles mit ihr inordnung ist."Dann schieben sie,sie in einen anderen Raum und schließen die Tür hinter sich.Wir drei reden kein wort miteinander.NAchner halben stunde geht die Tür wieder auf und Ramona wird in ihr Zimmer geschoben,Bill steht auf und geht zu den Ärzten,redet mit ihnen dann kommt er wieder zu uns.,,Bill?"Frage ich leise.,,Ja?" ,,Wird sie wiedre aufwachen?" Auch Tom schaut ihn Hoffnungsvoll an.,,Das weiß keiner.Sie können nicht sagen wann sie aufwachen wird." ,,Ich geh wieder rein."Sage ich und Tom wollte grad mit.,,Lass mich bitte mit ihr allein."Er nickt schwach und ich gehe rein.Setzte mich sofort wieder auf den Stuhl und nehme ihre Hand.sie sieht aus wie ein Engel,ein Engel mit Wunden im Gesicht,leicht streichel ich über ein Pflaster.,,Die Ärzte meinen,sie wüssten nicht wann du aufwachen wirst.Doch ich weiß,das du es weißt.Tu mir das bitte nicht an.Ich würde alles dafür aufgeben,nur damit du wieder wach bist.Sogar mein eigenes Leben...Ramona,bitte.Ich Liebe dich."

24.2.07 10:31, kommentieren