Was?

Kapi 31:

++Jamila++

Irgendwann bin ich durch sien gleichmäßigen atem eingeschlafen aber wurde durch ein Handyklingel wieder geweckt.Es war nicht meins,das konnte ich hören,also musste es Bills sein.Ich schaute zu ihm hoch doch er schlief seelenruhig weiter.Ich rüttelte an ihn.,,Bill,dein Handy." Doch er wachte nicht auf,also ging ich ran.,,Ja?" ,,Warum gehst du an bills Handy?" Es war eine Mädchen stimme,aber wer war das?,,Weil Bill schläft und ich ihn nicht wecken konnte,deswegen,wer bist du überhaupt?" ,,Wie Bill schläft?Warum bist du bei ihm?" ,,Er ist bei mir,und wer bist du nun?" ,,Ich bin seine Freundin....Warum schläft er bei dir?" Ich schaute den schlafenden Bill wütend an.,,Weil wir grad gefickt haben,deswegen." Sie sagte nix mehr.,,Wie ihr habt miteinander geschlafen?" Ihre Stimme wurde brüchig.,,Ja haben wir." Jetzt wachte Bill endlich auf und rieb sich die augen.,,Komm zurück,ist kalt so ohne dich." Er schaute mich müde dabei an.,,Ne,nimm doch deine freundin."Mit großen augen schaute er mich an,als ich das Handy aufs Bett schmiss.,,Scheiße."Sagte er leise und nahm langsam das Handy in die Hand.,,Du bist so ein Arsch."Ich zog mich an und mit diesen worten verliß ich mit tränen in den augen das zimmer und rannte raus.Liebe auf den ersten Blick?Von wegen Bill.Ich rannte die straße entlang,und wischte mir die immer wieder kommenden tränen weg.Irgendwann ließ ich mich auf eine bank fallen.Hals über Kopf hab ich mich in den Verliebt.Und alles wegen dem Traum,warum bin ich so Dumm?In meiner Hosentasche fing es an zuvibrieren,mir wurde erst ein paar sekunden später klar das es mien Handy ist ich holte es raus und wollte schon wieder auflegen,weil ich dachte es wäre Bill aber es war Ramona.Ich nahm den anruf an,obwohl mir klar war was sie wollte.,,Hey maus,wo bist du?" ,,Ich hoffe weit weg von dem Arsch." ,,Er will mit dir reden." ,,Ich aber nicht mit ihm,er soll sich einfach aus meinem Leben verpissen." ,,Jamila?" Es war Bill.,,Tschüss du wichser." Dann legte ich auf.Doch schon nach wenigen minuten klingelte wieder mein Handy,diesmal war es Tom.,,Was wollt ihr eigentlich,he?Ich will nicht mit ihm reden,versteht das doch." ,,Jamila,komm doch erstmal wieder zurück,es wird sich alles aufklären,glaub mir." ,,Nein." ,,Doch." ,,Nein." ,,Ok,dann kommen wir zu dir." ,,Ihr wisst doch garnicht wo ich bin." ,,Oh doch,kleine,dreh dich um." Ich legte auf und drehte schnell mein Kopf um,da standen die 3.,,Jamila,es tut mir leid,das ich dir das nciht gesagt hab." Fing Bill an.,,Schön für dich."Ich schaute wieder nach vorne.plötzlich legte jemand seine Hand auf meine schulter.,,Verpiss dich."zischte ich diejenige person an.,,Ne."Es war Ramona,sie setzte sich neben mich auf die Bank.,,Jamila,sie wohnt in Magdeburg." ,,Das ändert nix an der situation das er ne freundin hat und es mir nicht gesagt hat." ,,Ok,da haste recht aber,er hat geweint wegen dir schua ihn dir doch mal an."Ich drehte mich um.Und sah das Bills schminke total verlaufen war und Tom eien arm um seine schluter gelegt hatte.,,Warum hast du mir nicht gesagt,dass du ne freundin hast?"Schrie ich ihn an.,,Es tut mir leid....ich hatte angst vor deiner reaktion,hab aber mit ihr schluss gemacht." ,,Super,echt klasse,Bill.Meinst nicht eher das sie schluss gemacht hat,weil du ihr fremdgegangen bist ,mit mir?"  ,,Nein,glaub mir.Jamila,ich liebe dich,nur dich,keine andere." ,,Wers glaubt." ,,Aber ich liebe dich doch.....Bitte,Jamila,ich liebe nur dich."Wir beide fingen an zu weinen,er ging ien paar schritte auf die Bank zu.,,Bill,ich kann dir das nicht so einfach verzeihn,ich kann das nicht so einfach.Und mit ein paar tränen von dir,ist die sache auch nicht gegessen."Ich stand auf,ging auf ihn zu.Küsste ihn leicht auf dei Wange.Und wollte gehn aber er hielt mich am arm fest.,,Liebst du mich denn nicht?" Sagter er mit zitterner stimme.,,Doch Bill,Ich liebe dich,aber ich liebe mich auch."Dann riss ich mich los und ging zu einem ort wo ich allein sein konnte,es war an einem ufer des Rheins,ich setzte mich hin und ging erst wieder nachhause als es dunkel wurde.Langsam zog ich mich zuhause um und legte mich ins bett.Es roch noch ziemlich stark nach ihm,ich schnappte mir das kissen auf welches er geschlafen hatte.Zog sein geruch stark durch die Nase ein und schlief unter tränen ein.

29.1.07 20:15, kommentieren