Ich weiß es...

Kapi 21:

++Ramona++

Jamila hat immer noch angst mit einem Jungen allein zusein,auch wenn es Bill ist,ihr freund.Ich kann sie verstehn,aber ich weiß das Bill nix tun,so lange sie es nicht will.Ich war grad mit unseren hunden spazieren.Ich mache mir immer noch vorwürfe,das ich es nicht verhindert habe,es weiß keiner davon noch nicht mal sie,ich versuche es so gut wie möglich zu verstecken.Was passiert nur wenn sie in 2 Monaten auf klassenfahrt ist,da bin ich nicht bei ihr wenn sie wieder weint,so wie jeden abend.Sie will zwar nicht das ich es seh oder erfahre aber ich weiß es,ich fühle es.Sie ist grad mit Bill im kino.Mein Blick ist auf die Straße gerichtet es ist schon dunkel und ich laufe mal wieder zu dem Platz,wo ich letzter zeit immer bin,wenn ich nachdenken muss.Jamila weiß nicht wo er ist,keiner weiß es.Eines tages habe ich ihn endeckt,ich lief einen weg entlang,ich musste wieder drüber nachdenken das es meine schuld ist,aufeinmal war ich auf einem berg,von hier oben kann man bis nach Magdeburg gucken wenn es nicht bewöklt ist.Hier oben gibt einen kleine Felsen ich setze mich wie immer drauf,voher binde ich Simpson und Simba an einem Baum an.Wenn ich nicht Dennis zeigen wollte das ich mit Tom zusammen bin und nichts mehr von ihm will,wären wir nicht nach Köln gefahren,sie hätte nicht Jonas wiedergetroffen und er hätte sie nicht Vergewaltigt.Warum war ich nur so egoistisch?Wollte nur mal wieder das beste für mich,damit bei mir alles inordnung ist.Eine träne verlässt mein Auge,ich lasse sie laufen.Eine weiter folgt ihr.Ich schaue in den Himmel es ist eine klare Nacht man kann die sterne sehn.Mein Blick richtet sich wieder nach vorne,man kann die lichter von Magddeburg sehn.Immer mehr tränen rollen meine Wangen runter.Ich ziehe meine beine an und umschlinge diese mit meinen Armen.Ich höre die Hunde Bellen.Es ist meine schuld,ich habe es zugelassen das sie zu ihm geht.,,Ramona?" Ich drehe mich nicht um,ich weiß das es Tom ist.,,Was machst du hier?" Fragt er ruhig.Er kommt näher,ich lege mein kopf so auf meine Beine,das er mein Gesicht nicht sieht.Er setzt sich neben mich und legte einen arm um meine schultern.,,Was hast du?" Ich schüttel nur leicht mit den Kopf.Ich spüre seine blicke auf mir.Er streichelt mir über den rücken.,,Jamila geht es ja wieder richtig gut,das freut mich rießig." Wenn du wüsstest,sie versteckt es genauso wie ich.Mein kopf liegt immer noch auf meinen Beinen.Es herscht stille zwischen uns.Er schaut mich die ganze zeit an.,,Irgendwas ist doch mit dir,das weiß ich doch." Sagte er leise.Warum durchschaut der Junge mich immer.Die Tränen hören immer noch nicht auf.,,Ich....bin...schuld." Sage ich so leise,dass ich es selbst kaum hören konnte.,,Was?Was hast du gesagt?" Ich presste die lippen aufeinander und hebte mein kopf,so das ich ihn in die Augen schauen konnte.Er sah mein Tränenüberlaufendes gesicht und sah mich besorgt an.,,Ich bin schuld,an alles." Sage ich und weitere tränen verlassen meine Augen.,,Woran bist du schuld?" Er nimmt mich nicht in den arm.,,An alles,hörst du,an alles was passiert ist." Ich werde langsam lauter.Mein kopf sinkt wieder auf meine Beine.,,Meinst du das,was mit Jamila passiert ist?" Ich nicke.,,Aber das ist doch nicht deine schuld,wie kommst du denn darauf.Das war doch dieser Wichser." Mein kopf hebe ich wieder hoch und schaue ihn an.,,Wenn ich nicht nach köln wollte,um es dennis zuzeigen,wäre sie nie Jonas begegnet.Ich habe sie noch nicht einmal davon abgehalten zu ihm zu gehn." Jetzt nahm er mich in den Arm.,,Du konntest doch nicht wissen,das sie ihn trifft,es ist nicht deine schuld." ,,Nein Tom,es ist meine schuld,ich hätte es wissen können.Ich kann das nie wieder gut machen.Tolle schwester hat sie." ,,Ich glaube nicht,das sie denkt das du schuld dran bist.Und sie hat die Beste schwester die man sich wünschen kann,du bist immer sofort bei ihr wenn ihr wieder dreckig geht..." Ich unterbreche ihn.,,Natürlich bin ich immer da,weil ich es sonst nie wieder gut machen könnte,das ich sie in köln allein gelassen hab." Er schaut mir in die Augen und schüttelt mit dem kopf.,,Ramona,du bist verdammt nochmal nicht schuld daran,komm erstmal wieder klar im kopf,bevor du dich wieder meldest." Mit den worten geht er weg.Warum mache ich immer alles falsch?Warum mache ich immer alles kaputt?Es wird immer dunkler,ich packe mir die Hunde und gehe zurück nachhause.Jamila ist wieder zuhause,ich gehe an ihrer Tür vorbei und höre sie wieder weinen.Ich klopfe an und bertete direkt danach das zimmer,ihr kopf ist im kisen verborgen.,,Jamila,kann ich mit dir reden?" Sie antwortet nicht.Ich gehe näher ran sie hat die Augen geschlossen und schläft.,,Es tut mir alles so leid....alles was ich dir angetan hab." Ich streichel ihr nochmal durchs haare und gehe in mein zimmer ziehe mich um und schaue in den spiegel.Ich bin schuld...Ich bin schuld.Es will nicht aus meinem Kopf raus.,,Ich weiß es." Sage ich leise zu mir selber und lege mich hin.Ich träume das jamila mir sagt das ich schuld bin und alle anderen auch,sie schlagen mich alle und lachen.Ich will nicht mehr.

25.1.07 17:42, kommentieren