Ängste!!

Kapi 18:

++Jamila++

Und jetzt kommt Jonas wieder auf mir zu er packt mich am arm und zerrt mich wieder in diese Gasse und wieder vergewaltigt er mich immer und immer wieder.Ich schreie doch keiner hört mich,schreie lauter trete um mich aber er drückt mich immer fester gegen eine wand.Er rüttelt mich.,,Jamila,wach auf." Ich schaue in Ramonas augen,bin am ganzen körper am zittern.,,Du hast nur geträumt." Sie nimmt mich im Arm.Und streichelt mir durch die Haare.Langsam beruhige ich mich wieder.,,Tut mir leid wenn ich dich geweckt hab." Sagte ich leise zu ihr.,,Schon gut,konnte eh die ganze nacht nicht schlafen." Jetzt seh ich es auch sie sieht total fertig aus.,,Wie viel uhr haben wir denn?" Sie kramte nach ihrem Handy.,,Kurz nach 8.Willste was essen?" ,,Ich hab kein Hunger." Sie sieht mich besorgt an.,,Du musst was essen,wir sind eh schon zu dünn." ,,OK." Gab ich nach langem zögern von mir.Wir gingen in die Küche.Es lag ein zettel von Regina auf den tisch.,,Bin bei der Arbeit,wenn was ist ruft an,ich komme sofort.....Komme so um 3 uhr wieder.Bussi Regina." Liest Ramon alaut vor ich setzte mich derweil auf einen stuhl.Sie stellte mir kurz darauf ein Käsebrot vor die Nase mit einem Kakau.Ich konnte echt nicht essen aber versuchte es ramona zur liebe,damit sie sich nicht noch darum soregn machen muss.Sie aß selber wiederwillig ihr brot.,,Was ist mit dir los?" Fragte ich sie nachdem ich einen schluck genommen hatte.,,Mh?....Nix,nix,passt schon." Ich wusste doch das was mit ihr nicht stimmte.Also sah ich sie fragend an.,,Jamila,es ist nix,wirklich." Sie grinste leicht,ich glaubte ihr vorerst.Als ich eine tür knallen und schritte die zur küche führten hörte,bekam ich angst.Mein herz pochte total schnell aber mein Atem stockte.,,Morgen,ihr zwei." Ich war erleichtert das es Bill was.Er wollte mir einen Kuss geben aber ich konnte das nicht,also wich ich aus.,,Sorry." Sagte er und chmierte sich ein brot wenige minuten später hörte ich schon wieder eine tür und schritte wusste aber diesmal das es Tom war denn seinen gang war unverwechselbar.,,Morgen,man ich weiß garnicht wie lange es schon her ist das ich so früh aufgestanden bin." Er rieb sich die augen und gab Ramona ein Kuss.Und setzte sich danach mit kornflekes an den tisch zu uns 3.Bill und Tom versuchten mich zm lachen zubringen manchmal gelang es ihnen aber nur ein kleines grinsen huschte über meine lippen.ICh zwängte mir das rästliche brot rein und ging dann wieder ins Zimmer,kramte mein MP3-Player raus und hörte ,,Be somebody" von three doors down,legte mich aufs Bett und schloss die Augen.,,I try to be somebody else...." Wie gern würde ich jetzt auch jemand anderes sein als die,die ich grad bin.Jemand streichelte mir überm Arm,ich hatte wieder angst.Ich schrie und riss sofort ich meine augen auf und sah Bill.Ich legte den MP3-Player beiseite.,,Wollte dir keine angst einjagen,sorry." Bill saß auf den Bett und Ramona und Tom stürmten ins Zimmer.,,Ich dachte schon." Sagte Ramona und hielt ihre Hand da wo ihr Herz liegt.,,Komm Ramona gehn wir wieder." Sagte Tom und sie gingenw ieder raus.Ich setzte mich hin.,,Es tut mir weh dich so zusehn." Sagte Bill und legte seine Hand auf mein oberschenkel,ich weiß Bill würde mich nie Vergewaltigen aber trotzdem hatte ich zuzet angst vor berührungen.Man sah es mir wohl an und nahm seine Hand wieder weg.,,Ich wollte dir nur sagen,das ich immer für dich da bin." ,,Danke,Bill.Aber ich brauch zeit bis ich wieder berührungen von dir oder jemand anderen zulassen kann,bei Ramona ist das was anderes,das musst du verstehn." ,,Klar." Er sah traurig aus.Mir stiegen tränen in die Augen.,,Tut mir leid Bill.....kann ich alleine sein." Er nickte und ging raus.Ich schmiss mich wieder zurück ins bett aber mit dem Gesicht ins Kissen und weinte.Das Kissen wurde nachner zeit richtig feucht.Irgendwann bin ich eingeschlafen aber immer wieder träumte ich das Jonas mich wieder Vergewaltigen will.

24.1.07 20:16, kommentieren