Tierische Wut

Kapi 17:

++Ramona++

,,Scheiße,verdammte verfickte scheiße." Schrie ich und Trat gegen das Bett.Ich hatte so eine wut in mir.Jonas ist so ein.....ich kann noch nicht einmla mehr in worte fassen was er ist.Niemand tut meiner Schwester weh,NIEMAND.Ich stand mitten im Zimmer als die Tür aufging,es war Tom.,,So ein Hurrensohn.Wie kann er Jamila Vergewaltigen?" Ich schrie auch Tom an obwohl ich das nicht wollte.Er blieb stehn,meine augen füllten sich mit Tränen und ich merkte wie meine Beine schwach wurden.Tom rannte zu mir un sfing mich auf.Er ließ un sbeide auf den Boden gleiten.Ich krallte mich in sein T-shirt fest.Tom wiegte mich,in seinen armen.,,Hey,schhht." Dann küsste er meine stirn.,,Ich hoffe er bekommt lebenslänglich."Flüsterte ich unter tränen.,,Du hast doch gehört das er höchstens 5 Jahre bekommt." ,,Dann sollen sie ihn im Knast umbringen,ich will ein Messer in seinem Kopf sehn,will auf ihn drauf spucken und das messer hinundher drehn." ,,Ramona,ich weiß das du ziemlich sauer bist,wir sind auch alle sauer aber meinst du nicht das du ein wenig übertreibst?" Ich sah ihn geschockt an.,,Übertreiben?" Ich stieß ihn von mir weg und rannte raus.Ich wusste wo ich hinrenne,zu dem kleinen park wo Jamila und ich früher immer auf die bäume geklettert sind und irgendwelche scheiße gebaut haben.Ich trat heftig gegen eine Bank.Ich übertreibe bestimmt nicht,ganz sicher nicht.Noch nie war ich so sauer auf eine person,nochnicht mal auf Dennis.Ich hätte am liebsten jetzt irgendwas kaputt geschlagen aber dafür war ich leider zu schwach also mussten die stöcke die hier rum lagen dran glauben.Ich nahm immer wieder ein paar auf zerbrach sie oder schmiss sie mit voller wucht irgendwo gegen.Ich konnte das gefühl nicht beschreiben,es war eine mischung zwischen totaler Wut,Traurigkeit und hilfslosigkeit,weil ich ihr nicht helfen konnte.Ich blieb lange auf dieser Bank sitzen und schaute einfach grade aus.Es dämmerte langsam als ich schritte hinter mir hörte,ich drehte mich um.Es war Jamila.,,Jamila,was machst du hier?Geh zurück und leg dich hin,ich komm bald nach." Ich ging auf sie zu.,,Tom hat mir erzählt,was du gesagt hast und das du weggerannt bist.Ich wusste wo du bist also ging ich dich suchen.Ich wollte nicht ohne dich einschlafen.....ich habe ansgt." Ich nahm sie sofort in den Arm.,,.....Bill hat mir gesagt das man euch gesgat hat das er höstens 5 jahre bekommen wird." Sie fing leise anzuweinen,und ich auch.,,Ich weiß.Er sollte mindestens doppelt so viel bekommen." Sie fing anzuschlurzen.,,Maus,wir werden das schon zusammen durchstehn." Ich nahm ihren Kopf in meinen Hände und wischte ihr mit den daumen die tränen aus dem gesicht.Sie nahm mich wieder in den Arm.,,Danke,ich bin froh das ich dich hab." Flüsterte sie,,Ich auch." Als unsere umarmung wieder löste ,versuchte sie leicht zugrinsen.Ich schüttelte mit dem kopf.,,Du brauchst nicht grinsen,wenn dir nicht danach ist.Außerdem weiß ich doch immer wies bei dir dadrin ausschaut,mir brauchste nix vormachen." Sie nickte.Wir wischten uns die tränen weg.,,Sollen wir zurück,ich glaub die machen sich schn sorgen um uns?" ,,Ok." Wir liefen die straße zurück,als wir aus weiter ferne jemanden sahn,griff sie sofort zu meiner Hand und drückte feste zu.,,Da seid ihr ja." Es war Tom,er rannte auf uns zu.,,Tut mir leid Ramona wegen vorhin,ich..." Ich schüttelte wieder nur mit dem kopf.,,Lass morgen drüber reden." ,,Ok." Dann gingenw ir zu dritt wieder zurück.Wir setzten uns alle in Wohnzimmer von Regina.,,Jamila,willst du noch hier in Köln bleiben oder,willst du morgen wieder fahren?" Fragte Regina sie.Jamila schaute uns alle fragend an.,,Wir müssen nicht hier bleiben,wenn du nicht willst.Dann fahren wir morgen schnell zurück nach Magdeburg." Sagte ich zu ihr und strich ihr übern rücken.,,Wir müssen aber hier bleiben." Sagte sie dann.,,Warum?....Achso ja,der Polizist meinte ja das wir solange hier bleiben sollen bis sie ihn gefunden haben." wieß Tom uns drauf hin,wir ncikten nur leicht.Wir redeten noch ein bisschen.,,Ich geh schlafen." Sagte Jamila aufeinmal.,,Soll ich mitkommen?" Fragte ich sie als se schon im Flur war,sie kam nochmal zurück.,,Ne,lass mal." Dann verschwand sie.,,Tom,ist es schlimm wenn ich heut bei Jamila schlafen,natürlich nur wenn es Bill recht ist." ,,Klar mach ruhig....." Fing Tom anzureden,,...Ist wahrscheinlich das beste wenn du bei ihr bist." Fügte Bill hinzu.,,Aber wehe du willst heut nacht kuscheln,da mach ich nicht mit." Tom ziegte mit dem finger auf Bill.,,Bah,lass mal.Du bist mein bruder." Bill wich ein stück von Tom weg.ICh lachte kurz.,,Ich geh auch schlafen." Sagte ich und ging zu Tom um ihn ein Kuss zugegeben.,,Reden wir morgen?" Fragte er nochmal nach.,,Klar,machen wir." Und dann verließ ich das wohnzimmer und betrat das Zimmer wo Jamila und ich drin schlafen werden.Sie lag umgezogen zusammen gekauert in einer ecke des Bettes und weinte.Ich machte die Tür zu und ging schnellen schrittest zu ihr und nahm sie in den arm.,,Schhhht,alles wird gut,ich bin ja da." Sagte ich leise und gab ihr ein kuss auf den Kopf.Ich streichelte ihr die ganze zeit übern rücken.Nacheiner weile hörte das schlurzen langsam auf.,,Ich werd dich niewieder alleine lassen,Jami." So nannte ich sie immer als wir noch kleiner waren.,,Danke,du bist die beste zwillingsschester die man sich wünschne kann." Ich grinste leicht.Tolle schwester war ich,hab sie nicht davon abgehalten zu Jonas zugehn.Wenn ich mitgegangen wär,wär das bestimmt alles nie passiert.Ich streichelte ihr über die haare bis ich merkte das sie gleichmäßiger atmete.Ich machte die ganze nacht kaum die augen zu,und wenn ich doch eingeschlafen bin dann nur für ein paar minuten,weil ich dann irgendein geräusch gehört hab.Ich hielt Jamila dann immer fest im arm.Diese Nacht war die schlimmste nacht die ich überhaupt hatte,ich hatte ständig angst das wenn ich einschlafen Jamila weg ist und ich machte mir die ganze zeit schuldgefühle.....Ja ich war mir sicher das ich mitschuld dran hatte.Immer wieder spuckten mir der satz von jamila im kopf rum.,,Du bist die beste zwilingsschwester die man sich wünschen kann."Wenn ich doch so eine gute Schwster bin,warum ist dir das dann passiert.Ich gab ihr einen kleinen kuss auf die Stirn und versuchte irgendwie die Nacht rumzubringen.

24.1.07 15:07, kommentieren