Alles gelogen?

Kapi 10:

++Ramona++

Ich schalte den fernseher ein und schalte ihn sofort wieder aus,was war das für ein geräusch? Es kam von Jamilas zimmer,ich ging zu der Wand die unsere Zimmer trennte und lauschte.Manchmal bin ich schon ganz schön neugierig.Meine Augen wurden größer und mein klappte auf und formte sich nach ner zeit zu einem grinsen.Ich wusste genau was die da drüben treiben.Ich ging aus meinem Zimmer und schon kam Simpson angerannt.,,Na,willste nochmal raus?"Er wedelte mit seinem schwänzchen.Ich zog mir meine schuhe an und leinte ihn an und machte mich nach draußen.Es war schon dunkel,ich hatte zwar ein bisschen schiss aber ich wollte ja eh nur kurz raus.ch lief die straße entlang,die von den Lanternen nur schwach beleuchtet wurde.Simpson blieb an einem busch stehn und machte sien geschäfft.Ich war fast bei Tom,sollte ich ihn vielleicht noch mal besuchen?Ich übrelegte ne weile doch dann hielt plötzlich ein Auto an und ien mädchen steig aus und ging zum Haus von Tom.Sie klingelte und Tom machte ihr auf.Mein körper erstarrte als ich sah das sie sich küssten und Tom sie küssend ins Haus rien zog.War alles gelogen was er mir gesagt hat?Das ich was ganz besonderes bin?Das er mich total mag und das er mir zeit lässt?meine Augen füllten sich mit tränen.Ich blieb immer noch stehn.Simpson riss mich aus meinen gedanken,er zog an der leine.,,Komm." Sagte ich und rannte zum Haus zurück.Leinte ihn eben ab und rannte hoch in mein zimmer und schmiss mich auf mein bett.Die tränen flossen in mein Kissen.Warum,verarscht er mich?Schwirrte es in meinem kopf herum.Ich konnte nicht mehr aufhören zu weinen,wollte erst zu Jamila aber,dass konnte ich auch nicht.Wollte sie nicht mit meinem Problemem belasten,sie war so Glücklich mit Bill.Warum konnte es denn bei mir nicht auch mal so sien?,,Warum?" Schlurzte ich leise ins Kissen.Ich stand wieder auf,die tränen haben immrenoch nicht aufgehört.Mein blick schfeifte durch mein zimmer und blieb an meinem hnady kleben.Sollte ich ihm ne SMS schreiben und ihm sagen das er das größte arschloch ist das ich je gesehn hab und ihm ein richtig schelchtes gewissen machen?....Ja,sollte ich...Schnell schnappte ich mir mein Handy und tippte mit zittrigen fingern >>Ich bin was ganz besonders,ja?Du magst mich ja total gerne,richtig?Und warum leckst du dann mit dieser tusse rum.Ich dachte ich könnte dir vertrauen aber anscheind willst du mir nur weh tun.Haste geschafft,danke du Arsch.Ramona<< Ich schickte sie ab.Der kann mich mal richtig am Arsch lecken.Ich legte mich in mein Bett,ich wurde schon wieder von einem Typen verarscht,warum passiert mir das immer,warum kann ich nicht aus fehler lernen?Doch dann klingelte mein Handy.Tom ruft an.Las ich auf dem Display.Arschloch,ich drückte ihn weg doch er rief wieder an.Ich nahm ab.,,Was?" Ich war total wütend.,,Ramona,komm mal bitte raus."Er sagte es total ruhig ,,Warum sollte ich, sag mir doch gleich das du mich nur verarschen wolltest." ,,Bitte komm raus....Bitte Ramona." ,,Warum?Willste mir noch mehr weh tun?" ,,Nein.Komm raus,ich steh hier vor deiner Haustür,bitte." Ich überlegte kurz.,,Ich schwörst dir wenn du mir weh tust." ,,Lass es mich doch erklären und komm runter." Ich legte auf und ging wiedre runter.Als ich die Tür hinter mir schloss sah ich Tim an einemBaum lehnen.,,So hier bin ich,sag mir das ich so blöd bin und dir vertraut hab und lass mcih wieder rein."Mit verschrenkten armen sah ich ihn an.Er kam langsam auf mich zu und wollte mich umarmen,ich stieß ihn weg.,,Ich wollte dir das eigentlich schon viel früher sagen...." Also doch.,,..Sie ist meine Freundin...." Mir stockte der atem.,,Du bist so ein Arsch." Brach es aus mur raus.,,Lass mich doch ausreden,ich hab grad mit ihr schluss gemacht,naja wegen...wegen..wegen dir halt." Jetzt verarscht er mich noch mehr.,,Junge,verarschen kann ich mich selber,die steht doch bestimmt hier irgendwo und lacht sich einen ab." ,,Nein,es ist so." Tief schauten wir uns in die Augen.,,Und warum küsst du sie dann,wenn du doch schluss machen wolltest?" Ich sagte es total leise,ich war sicher das er es nciht gehört hat,Ich schaute zum Boden.,,SIe hat mich geküsst und ins Haus gedrückt,ich sagte ihr sofort das ich jemanden gefunden hab der nicht so oberflächlich ist wie sie.Und dann gab sie mir ne schelle.Ich sagte es ist aus und sie ist wieder raus gerannt." Ich schaute immer noch auf den boden und sah dann auch siene,also müsste er direkt vor mir stehn.Als ich wieder hoch schaute,sah ich ihm direkt in die augen,unsere nasenspitzen berührten sich fast.,,Und das soll ich dir glauben?" ,,Ja,du bist mir echt wichtig,schon als ich dich am see gesehn hab wusste ich das du was ganz besonderes bist." Ich schluckte.,,Ich das dein ernst?" ,,Ich hab noch nie was ernster gemeint."Ich konnte nicht anders ich musste ihm einfach glauben,ich sah es an seinen augen das er es wirklich ernst meint.Ich schloss die augen.Und schon spürte ich siene Lippen auf meine,ich erwiederte den Kuss und legte meine arme um seinem Hals und legte seine um meine hüften.,,Willste heut bei mir schlafen?" Sagte ich als unseer lippen sich voneinander lösten .,,Aber sicher doch." Er legte sein checkergrinsen auf,,Nicht mit mir,bei mir." ,,Auch gut." Grinste er.Wir verhackten unsere hände ineinander und gingen ins Haus.Wir zogen uns um und legten uns ins Bett.,,Bill ist auch hier?" grinste ich ihn an.,,Ich weiß." Grinste er zurück.Wir lachtenIch legte einen arm um seinem bauch und er hielt mich im arm und so schliefen wir auch ein.

18.1.07 20:31, kommentieren