++Jamila++

,,Jamila,post für dich."Hörte ich meine Mutter sagen als sie von der Arbeit kam.,,Für mich?"Ich kam aus dem Wohnzimer zu ihr in den Flur.,,Ja."Sie drückte mir den weißen Umschlag in die Hand.Mit einem verwirrten Blick ging ich zurück ins Wohnzimmer zu den anderen 3 und öffnete ihn.

Na Schlampe,

Habt ihr es doch geschafft zu Entkommen.Und jetzt ist nicht nur Marcel im Knast sondern auch noch meine anderen 5 Freunde.Dafür werdet ihr Bluten,das schwör ich euch.Denn den richtigen haben sie immer noch nicht gefasst.Ich werd dir und deinem ,,Mann" persönlich alle Gliedmaßen brechen damit ihr das nächste mal nicht so leicht Flüchten könnt.Und ich versprech dir eins es werden aufjedenfall mehr wnden kommen als du jetzt schon hast.Und deine Hurentochter,die ach so süße Christin,wird auch leiden müssen.

Bis bald.

Ich war geschockt,und ließ mich auf das Sofa fallen.,,Wer hat dir denn geschrieben?"Fragte Ramona mich.Ich gab ihr ihr den Brief und sie las ihn mit Bill und Tom durch.,,Scheiße."Sagte sie danach.Ich brach in Tränen aus.Ramona rannte aus dem Wohnzimmer zu unsere Mutter.Bill und Tom kamen zu mir.,,Bill,sie kommen wieder."Schlurchzte ich in Bills T-shirt.,,Hey,hey.Wir werden aufpassen,und solange sie nur den Brief geschrieben haben ist ja noch nichts passiert."Versuchte er mich zu beruhigen aber man hörte das er selber angst hat.Meine Mutter kam mit Ramona wieder.,,Zieht euch die Schuhe an wir fahren wieder zur Polizei."Sie rannte regelrecht an uns vorbei raus zum Auto.Wir standen auf und folgten ihr.Die polizei meinte das sie nichts machen kann,erst wenn was passiert.Entäuscht fuhren wir zu den Jungs nach Hause und holten Christin.In laufe der nächsten 3 tage haben wir schon wieder so einen Brief bekommen,der ist aber härter ausgefallen als der erste,sie haben uns gedroht uns umzubringen.Ich verließ nicht mehr das Haus und lies Christin nicht mehr aus den Augen.Als an einem Abend,die Tür klingelte und ich auf machte war niemand da,es lag ein Finger auf der Fußmatte.Ich schrie auf.Neben dem Finger lag ein kleiner zettel.,,Das könnte dein Finger sein."  Ich hebte den finger mit Fingerspitzen auf und brachte ihn in die Küche.,,Der lag vor der Haustür."Sagte ich mit Tränen erstickter Stimme und legte ihn auf den Tisch.,,Ach du heilige scheiße."Rief meine Mutter,Ramona rannte auf toilette und kotze,das hörte man.,,Mama,ich hab verdammte Angst."Ich brach auf den Boden zusammen und alles wurde schwarz.Als ich irgendwann wieder aufwachte lag ich in einem Weißen Raum.,,Schatz,wie gehts dir?"Hörte ich eine Stimme fragen,ich schaute in die richtung von der die Stimme kam.Es war Bill.,,Es geht." ,,Wir haben uns alle überlegt das wir ins Ausland gehn,da werden sie uns nicht finden." ,,Wie alle?" ,,Ja also deine Mutter,Tom,Ramona,meine Eltern dein Vater und ich.Fahren tun nur wir beide,sie bleiben hier." ,,Aber Bill ich kann das nicht.Ich kann Ramona doch nicht zurück lassen." ,,Es wird schwer Ramona und Tom hier zulassen aber wir sind hier nicht mehr sicher,ich hab auch schon anrufen von denen bekommen,wo sie uns wieder gedroht haben." ,,Aber wo sollen wir denn hin?" ,,Unsere eltern haben zusammen geschmissen.Wir werden dann bald in Spanien leben,erstmla im Hotel aber in ca 2 wochen haben wir ne kleine Wohnung für uns 3.Sie werden uns dort nie finden." Ich nickte.Also werd ich bald alles hier zurück lassen und in Spanien wohnen.Hoffentlich hat Bill recht und sie kommen uns nicht dort holen.

16.4.07 18:15

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen