++Ramona++

Und weil ich nicht geschlafen hab,hab ich jetzt dicke ränder unter den Augen.Und auch so geht es mir immer noch total beschissen.Tom schläft auch nicht mehr,er sieht auch nicht viel besser aus.,,Und gehts dir wieder besser,schatz?"Frage ich obwohl ich mir diefrage auch selber beantworten kann.,,Ne,überhaupt nicht.Eher im gegenteil."Ich ging auf ihn zu,wir umarmten uns.Irgendwas stimmt wirklich nicht.,,Ich kann ja mal Jamila anrufen." Sagte ich als wir uns lösten.Er nickte nur,ich küsste ihn und wählte ihre Nummer.Wir ließen unsere Hände nicht los.,,Die nummer ist zurzeit...."Ich legte auf.,,Geht nicht dran."Sagte ich geknickt.,,Scheiße."Entfuhr es Tom.,,Hey,es kann doch sein,das sie ihr Handy aus hat,weil sie ruhe möchte." ,,Ich glaub es langsam nicht mehr das sie dort angekommen sind...vielleicht sind sie ja noch nicht mal in den Flieger gekommen." Ich kniete mich aufs Bett und legte meine Hände auf Toms beine.,,Schatz,du sollst sowas nicht sagen." Wir sahen uns ängstlich in die Augen.,,Aber was wenn es doch so ist?...Ich mein,es geht uns ja nich umsonst so beschissen,das ist dieser zwillingsdingsbums...ich merk doch sofort wenn was bei Bill nicht stimmt...und im moment stimmt da einiges nicht."In seinen Augen fängt es verdächtig an zu glitzern.,,Ich weiß...aber was können wir denn tun...wir wissen doch noch nicht mal wo die beiden jetzt sind.Ob die noch in Köln oder ganz woanders sind." Ich bekam einen klos im Hals und meine stimme fing an zu zittern.Tom nahm mich sofort in den Arm.Kaum legte er seine Arme mich floßen die tränen aus meinen Augen und ich spürte auch das er weinte,denn meine Halsbeuge wurde nass.,,Sch..sch...scht."Versuchte er mich zu beruhigen,obwohl er schon schlurchzte.,,Hey,habt ihr kei..."Meine Muttre kam rein und sah uns auf dem Bett hockend,umarment und weinend.,,Was ist passiert?"Sie setzte sich zu uns aufs Bett.Ich schaute Tom an und wischte ihm vereinzelt die Tränen von den Wangen.,,Wir haben auch keine Ahnung was los ist aber irgendwas ist bei Jamila und Bill passiert." Sagte Tom mit zitternder Stimmte.,,Wie?Was ist denn?"Fragte sie Panisch ,,Das wissen wir ja nicht?" Sagte ich total leise und spielte mit zittrigen fingern an den stoff von Toms boxer.,,Wir haben halt so ein scheiß gefühl das da was passiert ist...aber sicher sind wir uns nicht."Meinte Tom dann wieder.,,Mh...habt ihr schon versucht die beiden anzurufen?" Ich nickte.,,Jamila." ,,Und Bill?" Wir schüttelten mit dem Kopf.,,Ich mach das eben und dann ruf ich bei eurer Mutter an,ja Tom?" ,,Nein,tu das nicht,sie macht sich dann zu viele sorgen...lass uns sie erst anrufen wenn wir sicher sind...Bitte."Flehend sah er sie an.,,Ok."Meine Mutter stand wieder auf und verließ das Zimmer.Bedrückt sahen wir auf die Bettdecke,ich habe seine Boxer wieder losgelassen,langsam nahm er meine Hand.,,Hey süße...aber wenn irgendwas ist...Bill und Jamila kommen wieder daraus,egal wo sie sind...glaub mir." Ich sah in seine verheulten Augen,so hab ich ihn noch nie gesehn.Zaghaft nickte ich,zu mehr war ich nicht in der lage.Und so lief es den ganzen Tag,Bill war auch nciht zuerreichen und Tom und ich,versuchte uns gegenseitig irgendwie wieder aufzubaun.In dem wir immer wieder sagten das die beiden wiederkommen oder das es ihnen gut geht.Zum abend hin wurde Toms stimmung wieder etwas fröhlicher aber meine sank von minute zu minute.Da wir sommerferien hatten schlief ich heute mal bei Tom.Wir hatten Simone nichts erzählt.,,Sie schaffen das schon."Dann küsste er mich und ich fiel in einen unruhigen schlaf.

4.4.07 20:35, kommentieren

++Jamila++

Als ich wieder aufwachte,war ich alleine in dem Raum.Wo war Bill?Wie geht es ihm?Lebt er noch?Bei dem letzten gedanken schossen mir tränen in den Augen.Ich war immer noch gefesselt,die fesseln haben sich schon fast in mein Fleisch geschnitten.Es tat Höllisch weh,immer wenn ich mich irgendwie bewegt hab.Ich hörte stimmen vor der Tür dann wurde sie aufgemacht.,,Wo ist Bill?"Waren meine ersten worte.Der Typ kam zu mir und kniete sich zu mir runtre.,,Nanana...erstmal heißt guten morgen."Er fasste meine Wange an ich zog meinen Kpof weg.,,Nein...wo is Bill,verdammt nochmal?" ,,Nicht hier siehste doch oder?" Er stand jetzt wieder vor mir und schaute mich auf mich runter.,,Wo ist er denn?"Meine stimme klang brüchig.,,Also noch mal für Schlampen.Bist du blind oder so,er ist nicht hier." Er trat mir gegen meinen Bauch der sich sofort verkrampfte.,,Geht es ihm wenigstens gut?" Er drehte sich um und wollte gehn.,,Ich fragte ob es ihm gut geht?"Ich erhob meine Stimme,das hätte ich lieber nicht getan denn jetzt trat er mir ins Gesicht.,,Wenn du weiter so machst gehts ihm nicht mehr so gut...haben wir uns verstanden,Miststück?"Dann spuckte er mich an und ging.Mein Gesicht scherzte und die Tränen die mir runter liefen brannten auf meiner verletzten haus und mischten sich mit dem Blut,was wahrscheinlich aus meiner Nase kam

++Bill++

Mitten in der Nacht wurde ich von Jamila weggerissen,sie hat nichts davon gemerkt,und wurde in einen anderen Raum gebracht.Dieser Raum war größer als der andere und hatte auch ein größeres Fenster.Ich musste es nur irgendwie schaffen an das Fenster zu kommen und jemand auf mich aufmerksam machen,aber das ist nicht so einfach,weil ich nicht alleine war.So ein schrank von einem Kerl saß auf einen Stuhl und sollte aufpassen das ich keine Dummheiten anstelle,so haben es ihm die anderen Befohlen.Mit robbenden bewegungen schaffte ich es mich an die gegenüberliegende Wand von ihm zu setzten und starrte ihn an.,,Was glotze denn so?"Fuhr er mich an.,,Weiß nicht,wie heißt du denn?"Sagte ich mit ruhiger und Freundlicher stimme.Vielleicht hilft es ja wenn ich ihn auf meine seite ziehe also nur so ein bisschen.,,Phillip...warum?" ,,Ich möchte halt nur wissen,wer auf mich aufpassen soll." Er nickte.,,Und wie alt bist du,Phillip?" Ich starrte ihn immer noch an.,,20." Ich musste mir ein grinsen verkneifen,weil er sich drauf ein ließ.,,Warum machst du das hier?Willste dich auch an mich rechen?" Er drehte seinen Kopf weg.,,Schau mich soch an,machen die anderen doch auch." ,,Ich bekomme geld dafür." ,,Ahh...bekommste auch dafür geld,das wenn sie euch erwischen,das du dann in den Knast musst...Also so gut kenn mich jetzt da nicht aus aber ich glaub im Knast kannst du mit geld nicht viel anfangen." Jetzt grinste ich ihn an.,,Sei ruhig." ,,Warum?Bekommste dann kein geld mehr?Ich will mich doch nur ein bisschen mit dir unterhalten,so als ,,geisel" Ist es echt Langweilig,musste verstehn." Er sagte nichts.,,Kommst du auch hier aus Köln?" Ich blieb hartnäckig.,,Ja,du doch auch oder?" Jetzt hatte ich es fast geschafft,er redet schon ruhiger mit mir.,,Jep.Und wie schaut es so mit ner freundin bei dir aus?" Ich musste mich zusammen reißen nicht loszulachen,weil er es mir echt einfach machte.,,Ja hab ich,sie ist im moment bei ihren Eltern in der Schweiz." ,,Ja,die schweiz ist schön,hab da mal Urlaub mit meiner Familie gemacht,Warste auch schon mal da?" Er schaute mich erst komisch an aber redete dann weiter.,,Ne,will da aber mal hin,so zum Ski fahren oder so,verstehste?" ,,Ja....ich kann das voll nicht,maul mich da bestimmt." ,,Musste echt mal ausprobieren,wenn man das beherrst macht das echt derbe spaß." ,,Mal schaun,wenn ich hier wieder raus bin,guck ich mal."Wir redet noch lange.Der ist echt zu Blöd für diese welt,er hat mir sogar seinen Nachnamen genannt.Pieper.Und sich zu mir hingesetzt und mit ein bisschen die schnürre um Arme und Beine gelockert.Irgendwann ist er eingeschlafen.Die demlack hat sie mir sogar so locker gemacht das ich sie losbekam,also befreite ich mich von den seilen und ging zum Fenster,ich schaute raus.Man konnte ne straße erkennen,die sehr belebt war,ich machte das Fenster auf.Phillip wachte auf.,,Was machst du da?" Fragte er verschlafen.,,Wollte ein bisschen luft rien lassen,ist doch voll stickig hierdrin."Er nickte und drehte sich wieder um.Schnell kletterte ich raus und schaute in das andere Fenster,Jamila lag auf den Boden.Wie bekomm ich das jetzt auf?Ich versuchte es mit meinen Ellebogen und schaffte es.Jamila erschrack ich kletterte rein befreite sie auch von den Schnürren.,,Ganz leise,ok?"Flüsterte ich ihr zu.Sie nickte ich küsste sie schnell und kletterte vor ihr wieder raus und sprang runter,so hoch war es ja nicht.Dann half ich ihr runter.,,Und jetzt renn."Befahl ich ihr und sie gehorchte.Schnell rannte wir zur nächsten U-Bahn halte und stiegen in die Bahn nach Hause.,,Danke Bill...Ich Liebe dich."Dann küsste wir uns.,,Ich Liebe dich auch." 

3.4.07 12:13, kommentieren

++Ramona++

Am nächsten morgen wachte ich mit leichten Kopfschmerzen auf und auch so ging es mir nicht wir.Drehte mich um und gab Tom einen Kleinen Kuss.Er rieb sich durchs Gesicht und schaute mich sehr,sehr Müde an.,,Morgen,süße,wie viel Uhr haben wir?" ,,Morgen."Ich schaute auf meinen Wecker.,,Kurz nach 14 uhr." ,,Ist irgendwas passiert?" ,,Warum?" ,,Weil du mich weckst...wir sind doch erst um 4 oder so ins Bett gegangen." Ich schaute ihn etwas beleidigt an und stand auf.,,dann penn halt weiter."Sagte ich sauer und zog mich an.,,So war das nicht gemeint,schatz."Auch er stand auf,zog sich an und gab mir ein kuss auf die Wange.,,Schon gut." Ich versuchte zu grinsen abre es wollte nicht so recht gelingen,nicht wegen Tom,ich weiß auch nicht warum.Wir gingen dann runter in die Küche wo miene Mutter schon mit Christin saß und Frühstückte.,,Na ihr beiden,wie gehts?" Grinste sie uns an.,,Es geht."Kam es wie aus einem Mund.Ich schaute Tom fragend an.,,War ne kueze Nacht was?"Sie lachte.,,Nein,deswegen nicht."Sagte Tom,wir setzten uns zu ihr an den Tisch und Aßen auch etwas dann gingen wir wieder Hoch in mein Zimmer.,,Warum geht es dir denn nicht gut?"Fragte ich ihn,als wir oben angekommen sind.,,Kein Plan.Und warum dir?" Ich zuckte mit den Schultern und setzte mich aufs Bett er setzte sich neben mir.Wir schwiegen uns an.,,Meinste Bill und Jamila sind gut angekommen?" Fragte er dann und sah mich mit einwenig angsterfüllten Augen an.,,Ich denke schon,sonst hätten wir doch irgendwas gehört oder nicht?" ,,Hast recht....aber irgendwas ist passiert....bei ihnen."Das letzte Flüsterte er.Kommt vielleich daher das ungute Gefühl?Ich Hoffe nicht.,,Das will ich nicht glauben."Ich schüttelte leicht mit dem Kopf.,,Ich ja auch nicht....aber was wenn doch?" Wir sahen uns gegenseitig in die Augen.,,Nein,Tom,sie liegen bestimmt schon schön am Strand und lassen sich den faulen Pelz Bräunen."Ich wollte es nicht glauben das was Tom glaubt.Er ließ sich seufzent zurück ins Bett fallen und starrte die Decke an.Ich legte mich auch hin und plazierte mienen Kopf auf seine Brust.Sein Herz pochte sehr schnell.,,Tom,beruhig dich,es wird bestimmt nichts passiert sein."Ich streichelte über seine Brust.,,Hoffen wir es mal." ,,Uns geht es bestimmt nur nicht so gut,weil wir erst um 4 ins Bett gegangen sind und dann gestern auch ziemlich gut dabei waren.Wir sind einfach nur ausgepowert." Er nickte leicht.Meine Mutter kam mit Christin ins Zimmer.,,Geht ihr ein bisschen mit der kleinen Maus einkaufen?Wir brauchen noch noch ein paar sachen...ich kann nicht,ich muss Arbeiten." Ich schaute Tom.,,Machen wa."Wir standen wieder auf,er nahm Christin,wir setzten die nun schon 1 1/2 jährige in den ihren Baggi und gingen raus.Wir liefen Stumm neben einander her.Wir kamen in der Stadt an und gingen in einen Supermarkt.Holten die sachen die meine Mutter auf einen Zettel geschrieben hat und gingen dann wieder nachhause.,,Mama?"Fragte Christin mit ihrer Hellen Stimme.,,Mama und Papa sind im Urlaub.Da ist ganz viel Sonne und es ist ganz,ganz warm dort."Erklärte ich der Kleinen.,,Hoffentlich."Sagte Tom leise.Ich verhakte unsere Finger in einander und streichelte mit meinem Daumen über seine Hand.Als ich in angrinste,grinste er schwach zurück.,,Morgen wird alles schon anders ausehn." ,,Ja,bestimmt."Wir verbrachten noch den rästlichen Tag damit Chritin zu Beschäftigen aber das Ungute gefühl ging einfach nicht sondern wurde noch stärker,als wir abends im Bett lagen und ich kur vorm einschlafen war zog Tom mich näher an sich dran.,,Ich will dich nicht verlieren."nuschelte er ich drehte mich leicht zu ihm,er war am schlafen.Nachdem ich mich umgedreht hab schlief ich auch schon wieder ein.Die ganze Nacht über hatte ich einen schrecklichen Traum.Ich war in einem Raum,war gefesselt und ganz alleine immer wieder kamen irgendwelchen Männer schlugen mich,beschimpften mich oder spuckten mich an.Aber ich wusste das ich nicht die einzige war die es so ging,denn ich hörte im neben Raum eine Stimme die mir ziemlich bekannt vorkam.,,Ramona,wach auf."Ich wurde wach.Es war noch Dunkel,doch ich konnte Tom erkennen.,,Du hast schlecht geträumt."Er umarmte mich.Ich fing an zuweinen.Er legte uns beide wieder hin,als ich mich beruhigt hab,kuschlte ich mich an seinem Oberkörper,schlafen konnte ich nach dem Traum nicht mehr,er war so real.Also blieb ich die restliche Nacht an Tom gekuschelt wach.

29.3.07 14:56, kommentieren

Jetzt kommt mal Bills sicht...hoffe das wird was.

++Bill++

Irgendwas hat mich am Bein erwischt,wer ist das?Ich hab schon aufgegeben mich zu währen,das bringt nichts.Ich weiß nicht wie lange wir schon fahren aufjedenfall bleiben wir stehn.Die Tür geht wieder auf und jemand anderes wird rausgezogen nach ner zeit holen sie mich auch wieder hierraus.Ich merke wie ich treppen hochgetragen werden und in irgendeinen Raum geschmissen werde.Die Augen und Mundbinde wird mir abgenommen.Ein Typ steht vor mir.,,Was willst du"?Frage ich panisch.,,Du hast unseren Freund in den Knast gebracht....denkste du kommt einfach so davon,schwuchtel?...Ach ne,du hast ja heute Jamila geheiratet." Woher weiß er das?,,Wo ist sie?" Er zuckt mit den Schultern.Dann geht er raus und schließt die Tür von außen ab.Ich höre ein leises wimmern hinter mir,nach etlichen versuchen schaffe ich es mich von den stulh auf den ich sitze umzudrehn.,,Jamila,tut dir irgendwas weh?"Sie erschrickt leicht,dann schüttelt sie mit dem Kopf.Sie liegt auf den boden und ist genauso wie ich an den beinen und an den Händen geknebelt,nur sie hat noch die Augenbinde um und einen dicken klebe streifen über den Mund.Ich lasse mich vom stuhl fallen und robbe so gut es geht zu ihr,lasse mich neben ihr fallen.,,Kannste dich umdrehn?"Ich helfe ihr mit meinem Kopf dann leigt sie auf den Bauch und ich versuche mit meinem Mund ihr die Augen binde Aufzuknoten,ich schaffe es irgendwie.Sie schaut mich ängstlich an,tränen laufen ihr über ihr wunderschönes Gesicht.,,Ich hab auch Angst."Gebe ich zu und gebe ihr einen Kuss auf die Haare.Die Tür wird wieder aufgerissen.,,Hey,was wird das hier?"Schreit ein Typ den ich nicht noch nie gesehn hab.,,Was habt ihr vor?Wollt ihr uns solange festhalten bis die Polizei kommt und euch festnimmt?"Brülle ich ihn an.Jamila zuckt zusammen.Er kommt auf uns zu und reißt ihr das Klebeband vom Mund,sie schreit auf.,,Tusse."Dann spuckt er sie an und geht wieder.Ich lege mich zu ihr auf den Boden.,,Bill,was passiert hier?" Fragt sie mit tränen erstickter stimme.,,Ich weiß es nicht.Aber wir kommen hier schon raus,glaub mir." ,,Aber wer sollte denn davon erfahren?Die denken doch alle das wir auf den Malediven sind."  Sie hat recht.,,Dann müssen wir 2 wochen durchhalten.Wir schaffen das." Noch mehr tränen laufen über ihr Gesicht.,,Was wird aus Christin?" Ich gebe ihr noch einen kuss auf die Haare.,,Schhht.Es wird alles gut."Ich drehe mich um es ist schon Dunkel draußen,das kann ich aus dem kleinen Fenster hier im Raum erkennen.Es kommt mir vor als wären wir schon stunden hierdrin.,,Versuch zu schlafen.Ich bleib wach und pass auf das sie uns nicht in unterschiedliche Räume stecken." Sage ich ruhig,sie schließt langsam ihre Augen irgendwann wird ihr atem ruhiger.Die tür geht wieder auf.Der typ von vorhin komm wieder zu uns.,,Sagt mir doch einfach,was ihr mit uns vorhabt?"Flehe ich ihn an.,,Wir wollen nur Rache." Sagt er gehässig.,,Jamila hat doch garnichts damit zu tun,lasst sie wenigstens gehn.Meinetwegen macht mit mir was ihr wollt aber lasst sie frei,bitte."Mir laufen jetzt auch die ersten tränen herunter.,,Hör auf zu flennen,wie son Weib....Wir lassen euch erst gehn,wenn unser Kumpel wieder aus dem Knast ist,und ihr seid das Mittel dafür." ,,Damit kommt ihr nicht duch." ,,Das werden wir sehn." Er geht wieder.Ich lege mich mit dem gesicht zu Jamila.,,Wir schaffen das,mein Engel."Gebe ihr ein Kuss auf die Wange und lege mich dann auf den Rücken irgendwann bin ich dann auch eingeschlafen.

28.3.07 19:27, kommentieren

++Jamila++

Wir furhen noch schnell zu uns nach Hause um uns was anderes anzuziehn dann fuhren wir zum Flughafen 2 wochen Malediven....ist das geil,oder ist das geil? ,,Ich bin voll aufgeregt."Sagte ich zu Bill als wir uns ins Taxi setzten.,,Ich auch."dann küsste er mich.,,Und wie geht es dir sonst so Frau Kaulitz?"Wir lächelten uns an.,,Super,Herr Kaulitz." Eine Halbe stunde später waren wir auch schon am Flughafen,mit unseren Koffern gingen wir zum Einchecken gaben unsere Koffer ab und liefen noch ein bisschen rum,wir hatten noch ca einanhalb stunden zeit bis unser Flieger ging.,,Boah...ich schieb voll den Kohldampf."Sagte Bill und streichelte sich über seinen Bauch.,,Dann lass doch da hinten zu diesem Restaurant." Wir bestellten uns was und setzten uns hin.Schon die ganze zeit liefen uns 2 dunkle gestallten hinterher.Aber das ist hier ja nix ungewöhnliches hier laufen viele Schräge typen rum.,,Schatz,ich geh eben aufs Klo."Bill stand auf und ging.Nach 20 minuten kam er immer noch nicht wieder,langsam mach ich mir sorgen.Ich stand auf und lief zu den Herrenklos.Ein Älterer Mann kam grade raus.,,Ähm...Entschuldigung,sind sie auf der Toillete einen Jungen begenet,der Lange schwarze Haare hat mit weißen strähnchen drin?"Er schaut mich verwundert an.,,Nein,tut mir leid,der wäre mir bestimmt aufgefallen." ,,Danke trotzdem."Ich holte mein Handy raus und versuchte ihn anzurufen.Er ging nicht dran.Ich ging wieder zurück zu unserem Platz.Und wartete vielleicht ist er ja eben schnell noch was kaufen gegangen.Doch nach einer weiteren halben stunde kam er immer noch nicht,ich ging auf die Suche.Fragte immer wieder irgendwelche Leute ob sie ihn gesehn hätten aber keiner hat ihn gesehn.Komisch gerade Bill würde doch auffallen.Aufeinmal tippte mich jemand von hinten an,es war einer dieser dunklen Typen.,,Ich weiß wo er ist." ,,Wo?"Sagte ich total glücklich.,,Komm mit." Etwas verwirrt folgte ich ihm,er ging raus,es war eine abgelegende stelle nur ein schwarzer Van stand da.,,Sind sie sich sicher das er hier draußen ist?" Fragte ich skeptisch.Er drehte sich um.,,Ja,klar."Er kam mir bedrohlich nahe.Dann sprang ein andere aus den Wagen.Ich konnte garnicht so schnell gucken,da hatten sie mich geknebelt,die Augen verbunden und den Mund zugeklebt.Sie hebten mich hoch,ich währte mich mit aler kraft doch sie waren viel stärker als ich,ich wurde irgendwo hingbracht und wieder hingeschmissen,ich ließ einen schmerzhaften ton von mir.Ich glaub ich sitzen in irgendeinen Wagen,bestimmt diesen Van,den wir setzten uns in Bewegegung.Wo ist Bill?Wo bin ich?Ich versuchte mich zu befreien aber es gelang mir nicht,ich versuchte zu treten und traf irgendetwas.Dieses etwas ließ einen Ton von sich.Ist das Bill? Scheiße...was passiert hier? 

28.3.07 19:06, kommentieren

++Ramona++

Es ist nur noch ne halbe stunde bevor die Trauung beginnt,ich sitzte mit Jamila in einem Raum in der Kirche,hier findet die Hochzeit von den beiden statt.Jamila steckt schon in ihrem Kleid auch ich hab mich schick gemacht hab ein Hellblaues kurzes Kleid an,ich glaub Tom und Bill werden die Augen rausfliegen wenn sie uns so sehn.,,Mona,schau mal,kann es sein das da hinten einen Haarsträhne gleich rausfällt?"fragt Jamila jetzt schon zum 5 mal.,,Nein...."Ich drücke sie auf einen Stuhl,weil sie schon die ganze zeit wie ne wilde durch den raum rennt.,,...Und jetzt atme erstmal durch du bist ja vollkommen durch den Wind."Sie schließt ihr Augen und hört auf mich...ein wunder.Ich muss jetzt erstmal was trinken.Ich drehe mich von Jamila weg und gehe zu einem Kleinen Tisch wo Wasserflaschen drauf stehn.Doch das war ein fehler denn jetzt ist sie wieder aufgestanden und schaut in den Spiegel ob wirklich alles perfekt sitzt...peferkter kann es gar nicht sein.,,Du bist die schönste Braut die ich je gesehn hab....echt jetzt."Sie drehte sich zu mir um.,,Wirklich?....Meinste nicht das die schminke ein bisschen zu krass ist...so mit dem ganzen schwarz und so?"Sie schaut skeptisch in den spiegel.,,Es ist Perfekt..von kopf bis fuß."Wir umarmen uns.,,So...sind sie soweit?"Fragt der Pastor uns.Wir nicken einstimmig.,,Ok,ich geh zu erst..."Ich wollte schon raus gehn doch sie zog mich zurück.,,Nein,du begleitest mich." ,,Wie jetzt?" ,,Ja,zum altar...du begleitest mich." ,,Warum?Papa macht das doch....so war es abgemacht." ,,Will ich aber nicht....und jetzt komm."Sie zieht mich hinter sich her zur Tür die zum Kirchen inneren führt.Unser Vater steht schon davor.,,Kanns los gehn,maus?"fragt er sie.,,Ja kalr aber ich möchte das Ramona mich begleitet." ,,Ok...wie du willst."Er geht schon mal rein und jetzt stehn wir vor der Tür.,,Du weißt schon das ich dich jetzt Hasse?" Frage ich sie grinsend.,,Warum?" Sie schaut wie erstarrt zur Tür.,,Weil mich jetzt auch alle leute angucken und.."Doch schon wurde die Tür geöffnet,ich hielt meine Klappe und brachte sie zu Bill,der sich die Hand vor dem Mund hielt und große Augen machte.,,Du musst was zu Bill sagen."Hörte ich Jamila neben mir wispern.,,Was denn?"Flüsterte ich zurück.,,Das was Papa gesagt hätte."Und schon waren wir bei Bill.Jamila schaute mich erwartungsvoll an.Die will doch jetzt nicht im ernst das ich was sag oder?Sie nickte mit dem Kopf....also doch.Was würde Papa jetzt sagen?Ach ja.,,Pass gut auf sie auf,mein Sohn."Sagte ich mit tiefer stimme.Bill musste sich ein Lachen verdrücken aber Tom hielt das nicht für nötig und lachte lauthals los.Ich legte Jamilas hand in die von Bill und setzte mich zu Tom.,,Pass gut auf sie auf,mein Sohn?"Fragte er mich lachend.,,Mach´en Kopp zu."Lachte ich auch...dann fing die Trauung an.Tom lachte immer noch.,,Dein Sohn."Sagte er immer wieder Kopfschüttelnd.Mal abgesehn von Tom der immer wieder lachen musste war es eine echt schöne Hochzeit,ich musste sogar vor Rührung weinen.Und als sie die Ringe tauschten war sogar Tom ruhig,hab ich schon erwähnt das er einen Anzug anhat?Ich kommda voll nicht drauf klar Tom im schwarzem Anzug und Karavatte.Als die Hochzeit zuende war fuhren wir zu einem festsaal und feierten bis früh morgens.Jamila und Bill sind schon direkt vom Saal aus zum Flughafen gefahren.2 wochen Malediven..und ich hock hier in Deutschland fest...supi.

26.3.07 14:25, kommentieren

++Jamila++

Jetzt ist es schon Ende Frühling in zwei Monaten werde ich endlich Bill Heiraten....Oh mein Gott,ich glaub das immer noch nicht.Ramona und ich suchen grad das Brautkleid aus aber einig werden wir uns irgendwie nicht so wirklich.Und seit ca 10 minuten such ich sie schon und das Brautgeschäfft ist nicht wirklich groß....supi.Wo steckt die nur schon wieder und ich dachte Christin wär die jenige die man dauernd suchen muss.Achja sie kann jetzt laufen,voll süß wie sie auf ihren kleinen Beinen rumtapst.Entnervt von der suche gehe ich mal wieder durch den Laden.Plötzlich öffnet sich eine Kabinen Tür und wer kommt raus?...Die verschollende.,,Schau mal Jamila,das ist geil."Warum trägt sie ein Brautkleid?Aber sie hat recht das ist echt voll schön.Es ist schwarz,ich wollte schon immer in schwarz heiraten,Trägerlos,hat ein Korset(Kp...ob das richtig geschrieben ist) und das kleid wird nach unten hin immer breiter.,,Das sieht echt super aus.Und stehn tut es dir auch." ,,Eben und weil es mir steht,steht es dir auch,zieh es mal an."Sie zog mich in die Umkleidekabine rein.,,Mach mal auf."Sie dreht mir den rücken zu und ich öffen den Reißverschluss,dann zieh ich das Kleid an.,,Wie haste das eigentlich alleine anbekommen,wenn du es nicht alleine aufbekommst?"Frag ich während sie mir den Reißverschluss zumacht.,,Tricks."Ein blick in den Spiegel und mir stockt der Atem.,,Das...das ist Perfekt."Sage ich erstaunt,ich nehme ein Nicken von ihr wahr.,,Das muss ich haben...unbedingt." Nur sehr ungern ziehe ich das Kleid wieder aus.,,So jetzt wo wir das kleid haben brauchen wir noch...."Sie überlegt kurz.,,...ja,was brauchen wir eigentlich noch?"Ihr blick ist der hammer,ich fange an loszulachen.,,Lach net...du brauchst noch Schmuck." Ich nicke dann gehen wir zur Verkäuferin.,,Ähm....also das Kleid hätten wir schonmal,haben sie auch Schmuck,welches zum Kleid passt?"Frage ich sie.,,Haben wir,fogen sie mir,bitte."Sie kommt hinterm trensen hervor und wir folgen ihr.Nach ner weiteren Stunde ich glaub wir sind schon 3 oder 4 stunden hier im Laden haben wir auch den Schmuck.Sie packt alles vorsichtig ein dann bezahlen wir,ich glaub so viel hab cih noch nie für Klamotten ausgegeben aber es ist ja für meine Hochzeit mit Bill,ich kann es nicht oft genug sagen.Wir sitzen in der U-Bahn nach Hause.Dort angekommen,läuft Christin sofort auf mich zu.,,Mama."Ich lege die sachen auf den Boden und nehme sie auf den Arm.,,Na,was habt ihr gefunden?"Fragt unsere Mutter uns.Ramona zeigt ihr das Kleid.,,Schwarz?"Fragte sie skeptisch.,,Jep,schwarz.Ich wollte schon immer in Schwarz heiraten."Ramona schnappt sich die sachen und wir gehn hoch zu mir ins Zimmer.Sie will grad die sachen in meinem Schrank verstauen als sie dran hinder.,,Tu die mal bei dir hin.Bill ist neugierig,der schnüffelt schon seit tagen hierrum um ein Kleid oder sonstiges zufinden was ich tragen werde.Und er soll es doch nicht vor der Hochzeit sehn." ,,Und denkste bei mir sucht der nicht?" ,,Schon aber du kannst ihn rausschmeißen."Wir lachen kurz dann geht sie rüber zu sich mit den Klamotten und kommt dann wieder zu mir und Christin.,,Ramona,ic glaub es nicht,ich werde Bill Heiraten und werde dann Jamila Kaulit heißen.Das ist zu schön um Wahr zu sein." Sie schaut mcih etwas traurig an.,,Aber was wird dann aus mir?" ,,Wie was wird aus dir?" ,,Ja,Tom will nicht heiraten...hat er zu mir gesagt...aber ich würde es sogerne.Ich würde auch gerne Ramona Kaulitz heißen,dann wären wir wieder eine Familie.Und dann hätten wir auch keine Unterschiedliche Nachnamen,das voll blöd...irgendwie so als ob ein teil von mir geht." Ihr läuft eine Träne runter.,,Maus,ich geh doch nicht,wir werden immer Zwillinge sein,geht ja auch nicht anders...irgendwann wird Tom dich auch Fragen."Sie seufzt und und legt sich auf mein Bett.,,Uns verbindet was ganz besonderes...das hört nie auf."Ich lächel sie aufmunternt an auch ihr enthuscht ein lächeln.

19.3.07 20:28, kommentieren